Der Bergedorfer Mädchenchor Hamburg


Gute Stimmen, musikalische Disziplin und viel Freude am Singen

Der Bergedorfer Mädchenchor Hamburg wurde von den Bergedorfer Chorleitern und Schulmusikern Elisabeth und Michael Solinsky im September 2006 am Hansa-Gymnasium ins Leben gerufen, um damit geschulten Stimmen, die schon in Kinderchören mit gutem Niveau gearbeitet haben, aber dem Kinderalter entwachsen sind, ein passendes musikalisches Zuhause zu bieten. Den Mädchen soll eine Möglichkeit zur weiteren Förderung ihrer Fähigkeiten auf hohem Niveau gegeben werden, die spannende Anreize zum Weitermachen bietet. Gute Stimmen, ein jugendlicher, kultivierter Stimmklang, musikalische Disziplin und viel Freude am Singen stehen im Zentrum der Chorarbeit.

Im Zentrum steht das Ziel, gemeinsam ein vielfältiges Repertoire zu erarbeiten, bei dem eine stilsichere Symbiose gelingt aus jugendlichem Stimmklang und sorgfältiger musikalischer Interpretation. Die Stimme der jugendlichen Mädchen erhält eine gleichermaßen pädagogisch wie professionell ausgerichtete Ausbildung. Dabei geht es auch um die stilistische Sicherheit in ganz unterschiedlichen Bereichen: Das Repertoire reicht von geistlicher und weltlicher romantischer Chorliteratur über Madrigalsätze und rhythmische Stücke etwa von ungarischen Komponisten bis hin zu besonderen, für Mädchenensemble gesetzten Jazz-Arrangements. Mittlerweile gab es auch Erst- und Uraufführungen von Werken, die eigens für den Bergedorfer Mädchenchor geschrieben wurden oder dem Chor gewidmet sind: "Dichterfrühling" von Detlev Glanert (UA 2008 im Rahmen des Brahms-Jubiläums), "OSANNA!" von Henrik Colding-Joergensen (Hamburger EA), "fünf englische romanzen" von Jobst Liebrecht (komponiert 2010, UA 2013) und "Henrietta und die Feuerfee" von Sebastian Sprenger (UA 2008 zusammen mit Hansa Vokal).

Der Mädchenchor beim Springtime-Chorfestival 2012
Der Mädchenchor beim Springtime-Chorfestival 2012
Der Mädchenchor beim Springtime-Chorfestival 2013
Der Mädchenchor beim Springtime-Chorfestival 2013

Die Gemeinschaft entsteht auf der Basis eines gemeinsamen Interesses am Singen und in der gemeinsamen konzentrierten Arbeit an der Musik. Gefördert wird das Erleben der Gemeinschaft aber auch durch Konzertfahrten und durch Begegnung und Austausch mit anderen Chören, z.B. mit dem Mädchenchor Wernigerode und mit dem Mädchenchor "Spigo" aus Jelgava in Lettland.

Der Bergedorfer Mädchenchor Hamburg ist am Hansa-Gymnasium beheimatet, zur Teilnahme sind aber interessierte Sängerinnen zwischen ca. 12 und 20 Jahren aus dem gesamten Raum Bergedorf herzlich willkommen, die entsprechende stimmliche Fähigkeiten und viel Freude am gemeinsamen Singen mitbringen.

Die Probenzeit ist immer montags von 14:15 Uhr - 15:30 Uhr in den Musikräumen des Hansa-Gymnasiums und wird ergänzt durch Intensivproben am Wochenende.

Wir freuen uns jederzeit über Neueinsteiger!
Wenn ihr Interesse habt, meldet euch dafür bitte einfach bei den Chorleitern über das Schulsekretariat des Hansa-Gymnasiums (Tel. 040-7241860).