Das Fach PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft)


"Wie ist gutes Zusammenleben möglich und gestaltbar angesichts konfliktreicher Interessenlagen und gefährdeter Zukunft?
Im Unterricht [des Faches Politik, Wirtschaft und Gesellschaft] wird […] die Fähigkeit und Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler systematisch gestärkt, sich in komplexen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen zu orientieren, diese auf ihren Sinn, auf ihre Zwänge und Gestaltungsmöglichkeiten hin zu befragen, sie sachkundig zu beurteilen und eigene Möglichkeiten der verantwortlichen Teilnahme einzuschätzen.
Die vielfältigen Informationsangebote für diese Zwecke sichten, bewerten und nutzen zu lernen wird besonders wichtig angesichts einer immer engeren Verschränkung von institutioneller Politik und medial vermittelter Öffentlichkeit.
Leitbild des Unterrichts ist Demokratiefähigkeit. Dazu gehören die Fähigkeit und Bereitschaft, eigene Interessen, Rechte und Pflichten selbstbestimmt und in sozialer Verantwortung wahrzunehmen, Konflikte angesichts der Verschiedenheit und Vielfalt menschlicher Interessen und Wertvorstellungen in einer demokratischen und pluralen Gesellschaft als unvermeidlich zu erkennen, sie unter Anerkennung der Menschenrechte und der grundlegenden Wertebezüge der Verfassung (Art. l und 20 GG) in den durch die Verfassung legitimierten Formen der demokratischen Willensbildung und Entscheidungsfindung auszutragen. Dazu gehören die Fähigkeit und Bereitschaft anzuerkennen, dass auch Positionen, die unterliegen und nicht berücksichtigt werden, legitimer Teil dieses politischen Prozesses sind.
Das Fach PGW umfasst die Inhaltsfelder Politik/Demokratisches System, Gesellschaft/Gesellschaftspolitik, Wirtschaft/Wirtschaftspolitik sowie Globale Probleme/Internationale Politik. Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sind in der gesellschaftlichen Wirklichkeit vielfältig miteinander verflochten und bedingen sich gegenseitig. Im Unterricht wird die Besonderheit der Bereiche und Zugangsweisen deutlich, ebenso aber auch ihre Verflochtenheit und die Notwendigkeit einer übergreifenden Betrachtungsweise." 1

PGW ist damit allen Schwerpunkten des Leitbildes unserer Schule verpflichtet. Einem Unterricht der Demokratiefähigkeit sind die Schwerpunkte der Persönlichkeitsentwicklung, der Bildung, der Eigenverantwortung, der Gemeinschaft und der gesellschaftlichen Verantwortung inhärent. Ausgangspunkt des Unterrichtes sind dabei immer aktuelle Fallbeispiele, die in der Mittelstufe zunächst auf die konkrete Lebenswirklichkeit der Schüler gerichtet sind und dann altersgemäß nach und nach immer komplexere Probleme der Bereiche Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in den Fokus nehmen. Wir fördern auf diese Weise die Fähigkeit und Bereitschaft der eigenen Urteilsbildung.

Einige Beispiele für die Sekundarstufe I:

1 Mit Änderungen zit. nach Bildungsplan Politik/Gesellschaft/Wirtschaft. Hamburg, 2011.