Neues vom Hansa-Gymnasium

Auf den Spuren der „68er“

 

Am Mittwoch, den 30.05.2018, ist die Klasse 10z1 mit Herrn Wähler und Frau Thieß nach Bremen gefahren. Hauptgrund für diese Exkursion war die Ausstellung zur 68er-Generation im Focke-Museum, welches sich mit der Geschichte Deutschlands befasst, mit einem Hauptfokus auf Bremen. Um kurz nach 9 haben wir uns am Hauptbahnhof getroffen und sind dann direkt zum Bremer Hauptbahnhof gefahren. Von da aus war unser erstes Ziel das Focke-Museum. Dort haben wir dann eine Führung genommen, die uns dann mithilfe einer Gruppenarbeit bzw. Rallye tiefere Einblicke in die Zeit rund um und nach 1968 in Bremen gegeben hat, welches sich an Themen die wir zuvor sowohl im Deutsch- als auch PGW-Unterrichts behandelt hatten, anschloss.

Danach hat uns Frau Thieß durch Bremens mittelalterlichen Stadtkern zu den Sehenswürdigkeiten geführt, in welchem wir in Zweiergruppen Kurz-Präsentationen zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten (Rathaus, Dom, Roland, Schnoorviertel oder Bremer Stadtmusikanten) gehalten haben, welche durch Anekdoten von Frau Thieß, die in Bremen aufgewachsen und zur Schule gegangen ist, interessant unterfüttert wurden. Nach einer kurzen selbstständigen Erkundung der Bremer Innenstadt waren wir um 17:45 Uhr wieder in Hamburg.

Von Simon Otterbach, 10z1