Fußballerische Aktivitäten


13.11.2013

In der 2. Runde um die Hamburger Schulmeisterschaft musste unser Team gegen das Gymnasium Allee antreten, das sich jedoch wie vor 2 Jahren als zu starker Gegener entpuppte. Lange Zeit hielt das Hansa-Team tapfer mit und vermochte es mit großem kämpferischen Einsatz, bei dem sich u.a. die Geschwister Henckell-Rosas hervortaten, die Partie offen zu halten. Zur Halbzeit stand es 2:1. Schließlich setzte sich aber doch die höhere individuelle Klasse vom Gymnasium Allee durch, das die Partie mit 6:2 für sich entschied. Wer weiß, ob nicht noch mehr drin gewesen wäre, wenn nicht sämtliche Spieler der 10z1 die Chance zum 3:5 vergeben hätten. In der nächsten Runde wartet nun die Julius-Leber-Schule auf das Gymnasium Allee. Das wird sicherlich kein Zuckerschlecken, wenn man bedenkt, dass diese in unmittelbarer Nähe des St. Pauli-Nachwuchs-Zentrums liegt. Unsere Jungs können sich zumindest nun mit voller Kraft dem Abitur bzw. der Erfüllung der hierfür nötigen Voraussetzungen widmen. Viel Erfolg hierbei!

15.10.2013

Am 15.10.2013 trat die Schulmannschaft, Fußball Jungen, Jahrgänge 95-98, in der 1. Runde um die Hamburger Meisterschaft in Mümmelmannsberg an. In einer Vierergruppe spielte jeder gegen jeden, die ersten beiden qualifizierten sich für die K.O.-Runde. In unserer Mannschaft waren Vereins- und Hobbykicker aus drei Jahrgängen vereint und in adrettem Hansa-Blau optisch ansprechend gekleidet. Nach einer kurzen, aber prägnanten Ansprache durch Teambetreuerin A. Thieß ging es im 1. Spiel gegen das Gymnasium Marienthal. Das Hansa-Team agierte souverän und ging rasch in Führung. Leider wurden anschließend jedoch hochkarätige Möglichkeiten vergeben und zu den offensiven Unzulänglichkeiten gesellten sich dann noch defensive Schnitzer, wie man sie sonst nur aus dem Bremer Weserstadion kennt. Der 1:1 Endstand war deren logische Konsequenz. Im nächsten Spiel wurde daher ein deutlicher Sieg zum Ziel erklärt. Tatsächlich wurde die Max-Schmeling-Stadtteilschule an die Wand gespielt und sehr deutlich bezwungen. Im letzten Spiel gegen die Otto-Hahn-Schule mit den Schülern aus ihren Sportklasse galt es nun, die Niederlage so im Rahmen zu halten, dass uns das Gymnasium Marienthal nicht aufgrund eines besseren Torverhältnisses überholen konnte. Dank einer ausgeklügelten Defensivtaktik in Kombination mit pfeilschnellen Stoßstürmern und einer großartigen kämpferischen Leistung führte das Hansa-Team zur Halbzeit sogar 2:1! 2 sagen wir fragwürdige Elfmeter-Entscheidungen brauchten die Ott-Hahn-Schule zwar noch auf die Siegerstraße, aber die Qualifikation für die nächste Runde war dennoch vollbracht. Jetzt wartet zwar mit dem Gymnasium Allee ein Anwärter auf die Hamburger Meisterschaft auf uns, aber wir halten das olympischen Gedankengut hoch: Dabei sind wir!

13.12.2011

In der 1. Runde der Hamburger Meisterschaften noch vor der Gesamtschule Mümmelmannsberg als Tabellenzweiter souverän qualifiziert, aber im Achtelfinale  eindrucksvoll gegen das Gymnasium Allee gescheitert: die Fußball-Schulmannschaft der Jungen, Jahrgänge 95 bis 92.

12.05.2011

Die Schulmannschaft der Mädchen der Jahrgänge 95-96 trat in Mümmelmannsberg in der 1. Runde des Metropolregion Hamburg Cups an und gewann den Vorentscheid sowie den Fairplay-Pokal der Vorrunde und damit Preisgelder in Höhe von 200 Euro. Hierfür wurden 10 Fußbälle für die Fachschaft Sport gekauft. In der Endrunde am 21.6. auf der Landesgartenschau in Norderstedt waren die Mädchen gegen Schul- und Vereinsmannschaften aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein jedoch nicht ganz auf Augenhöhe.

18.10.2010

Die Schulmannschaft der Jungen der Jahrgänge 91-94 trat in der 1. Runde des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia bei der Gesamtschule Mümmelmannsberg an und qualifizierte sich als Gruppenzweiter für die nächste Runde. Da hier der Gegner der Schulfußballweltmeister Julius-Leber-Schule (am St. Pauli-Nachwuchszentrum) gewesen wäre und das Spiel in der Woche des Probeabiturs angesetzt wurde, verzichtete die Mannschaft und verlor kampflos.