Neues vom Hansa-Gymnasium

Besuch des Seniorenwohnens St. Klara

Am Dienstag vor den Weihnachtsferien und dem letzten Schultag vorm erneuten Lockdown der Schulen überbrachten die Kinder der Klasse 5c selbstverfasste Geschichten und Gedichte an die Bewohner des Seniorenwohnens St Klara.

"Wir haben uns im Klassenrat überlegt, anderen Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns, in der Vorweihnachtszeit eine Freude zu machen. Und kamen auf die Idee, alten und kranken Menschen, die momentan wegen des Coronavirus' keinen oder nur wenig Besuch bekommen dürfen, Geschichten zu schreiben. So merken sie, dass wir an sie denken. Das Seniorenheim liegt um die Ecke von unserer Schule. Wir konnten im Unterricht mit unserer Lehrerin dorthin gehen und die Geschichten, die wir auf buntes Papier kopiert hatten, an die Heimleitung übergeben. - Frohe Weihnachten und ein bisschen Abwechslung mit unseren Geschichten!"

 

Lagebericht-Gedicht

Der Weihnachtsmann
rührt schon den Impfstoff an.
Um zu kommen in der Weihnachtszeit zu Mensch und Tier,
auch zu mir.

Denn ich möcht’ doch haben Plätzchen, Geschenke und den Weihnachtsmann,
der dieses Jahr nur unter Umständen kommen kann:
durch den Schornstein, durchs Fenster, lieber durch die Tür
mit Schutzanzug in voller Montur.

Die Klinke desinfizieren,
dann erst berühren.
Oh Graus! Da kommt die Gesundheitsbehörde raus!
Dieses Haus lässt der Weihnachtsmann lieber aus.

Überall, wo er kann,
liefert er Geschenke an.
Diese Situation kann man nicht beschreiben in einem Gedicht,
nächstes Jahr gibt’s Corona hoffentlich nicht.

 

Von Fritz Bühler Klasse 5c