Inklusion und Schulsozialarbeit

Seit 2017 gibt es am Hansa-Gymnasium gezielte inklusive Förderung für Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf (Emotional-Soziale Entwicklung, Autismus und Mutismus). Wir begleiten den Übergang von Klasse 4 zu Klasse 5 durch Hospitationen in der Grundschule, Übergabegesprächen mit den Kolleg*innen der Grundschule, des ReBBZs und Gesprächen mit den Sorgeberechtigten. So kann Ihr Kind optimal auf das neue Umfeld vorbereitet werden. In Bilanzierungsgesprächen werden gemeinsam mit den Klassenleitungen Förderpläne ausgearbeitet, Nachteilsausgleiche beschlossen, sowie individuelle Maßnahmen zur erfolgreichen Integration evaluiert. Anspechpartnerinnen dafür sind unsere Sozialpädagoginnen Frau Madlen Bannier, Frau Julia Dargel und Frau Sophie Ohrem. Zusätzlich zu der inklusiven Arbeit stehen die Sozialpädagoginnen allen Schüler*innen für Beratungsgespräche zur Verfügung. 

Kontakt über sozpaeds(at)hansa-schule.net