Model United Nations

Auch im Rahmen des MUN-Clubs findet sich das Leitbild des Hansa-Gymnasiums natürlich wieder:

Bei der Vorbereitung der Schüler auf die Teilnahme an einer Model United Nations (MUN)-Konferenz werden ihre sozialen Kompetenzen gefördert, ihr Selbstbewusstsein gestärkt und sie werden zum eigenständigen Denken und Handeln motiviert (Persönlichkeitsentwicklung). Da bei einer solchen Konferenz Schülergruppen aus verschiedensten Schulen und Ländern in die Rolle von Mitgliedstaaten der UN schlüpfen und als Delegationen dieser Länder ein mehrtägiges Treffen der UN (inklusive Lobbying, Versammlungen und Debatten, etc.) simulieren, können die Schüler desweiteren hierbei demokratische Verhaltensweisen erproben, konkrete Möglichkeiten zur Übernahme sozialer Verantwortung kennenlernen und ihr Verständnis für andere Kulturen fördern (Gesellschaftliche Verantwortung).

Zur Vorbereitung auf eine MUN-Konferenz erarbeiten sich die Schüler Informationen sowohl über die United Nations, als auch über die Ziele und Geschichte von Model United Nations. Hierbei wenden sie Arbeitsweisen des eigenständigen Lernens an und übernehmen in der jahrgangsübergreifenden Zusammenarbeit in der Gruppe soziale Verantwortung (Eigenverantwortung). Durch den angesprochenen jahrgangsübergreifenden Charakter des MUN-Clubs wird ebenfalls die Schulgemeinschaft gestärkt, da sich die Schüler unterschiedlichster Altersklassen in dieser Gruppe einander besser kennen sowie wertschätzen lernen (Gemeinschaft).

Schülerberichte über Model United Nations der letzten Jahre:

Darüber hinaus werden im MUN-Club auch Debatten erprobt, sowie eine tiefgehende Recherche zu Informationen über das bei der MUN-Konferenz zu repräsentierende Land (inkl. Geschichte, Geographie, Politik, Wirtschaft, etc.) durchgeführt. Aus diesen Informationen, sowie aus den zu debattierenden topics der entsprechenden Komitees heraus entwickeln die Schüler Resolutionen und bereiten Reden für die MUN-Konferenz vor. Hierbei knüpfen sie an ihre Potentiale an (Persönlichkeitsentwicklung) und werden individuell gemäß ihres Leistungsvermögens, ihrer Begabung und ihrer Interessengebiete gefördert (Bildung).

Nach der Rückkehr von der MUN-Konferenz fassen die Schüler dann ihre Erfahrungen und Erlebnisse in einem schriftlichen Bericht zusammen, der dann im Schulmagazin Hansa die Schule, sowie auf der Schulhomepage veröffentlicht werden kann, um diese Erfahrungen an die Schulgemeinschaft weitergeben zu können. Desweiteren werden die nachfolgenden MUN-Schüler von erfahrenen MUN-Schülern im anschließenden Schuljahr über MUN  informiert bzw. ggf. auch helfend angeleitet.