Die Mittelstufe am Hansa-Gymnasium


Neuorientierung und Vertiefen von Inhalten:

Die Mittelstufe (Jg.7-10)

In Jahrgang 7 stellen wir die Klassen neu zusammen. Auf der Grundlage von Beratungsgesprächen mit Eltern und Schülern ermöglichen wir so die weitere Schwerpunktsetzung in der Mittelstufe. Bilinguale Klassen werden jetzt gebildet. Die Schwerpunkte MINT und KLARtexter können im Wahlpflichtbereich weiter verfolgt werden.

Neben der fortlaufenden Vertiefung in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik setzt der Unterricht in Physik und Chemie ein. Für bilinguale Schüler/innen finden nun auch Sachfächer auf Englisch statt.

Außerdem bietet die Mittelstufe verstärkt Wahlmöglichkeiten. Die Schüler/innen können weiterhin in verschiedenen Fachrichtungen besondere Interessen verfolgen. Sie können ab Jahrgang 8 Spanisch als dritte Fremdsprache wählen und zwischen Religion und Philosophie entscheiden. Englischsprachige Angebote wie „Drama“, „Debating“ oder „Introduction to Science“ stehen neben Kursen mit mathematischer, natur- oder gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunktsetzung zur Wahl. Im musisch-ästhetischen Bereich stehen Theater, Kunst und Musik zur Auswahl.

Ein zentrales Thema in der Mittelstufe ist auch die Weiterentwicklung der Persönlichkeit. Dazu gehören fachübergreifende Themen in den Projektwochen wie „Erwachsen werden“ oder „Rund ums Geld“ und eine systematisch strukturierte Berufsorientierung mit einem dreiwöchigen Praktikum im Jahrgang 9 ebenso wie musische Förderung.

Im Anschluss an das Praktikum berichten die Neuntklässler ihrerseits auf einer „Praktikumsmesse“ den Schüler/innen des Jahrgangs 7 über ihre Kenntnisse und Erfahrungen und unterstützen diese bei der Wahl des Praktikumsplatzes.

Klassenreisen und Austauschangebote (England, Frankreich, Spanien) tragen zusätzlich zu erweiterten Perspektiven und zur Entfaltung junger Persönlichkeiten bei.

Hervorzuheben sind unsere vertiefenden Pluskurse für besonders leistungsstarke Schüler/innen und in den Kernfächern die unterstützenden Trainingskurse am Montagnachmittag in Jahrgang 7 und 8, sowie die bewährten Crashkurse in den Herbst- und Märzferien der Jahrgänge 9 und 10. Vereinbarungen über die Teilnahme werden auf Vorschlag der Zeugniskonferenz in den Lernentwicklungsgesprächen getroffen.

Im Jahrgang 10 absolvieren alle Hansa-Schüler ein dreiwöchiges Sozialpraktikum.

Am Ende der zehnten Klasse stehen die zentralen Prüfungen zum mittleren Schulabschluss. Die Zeugniskonferenz entscheidet nun wie an allen Hamburger Gymnasien über den Übergang in die Studienstufe des Gymnasiums.